eiko_icon eiko_list_icon Schlange verursacht Feuerwehreinsatz

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Technische Hilfe Stufe 1
Zugriffe 374
Einsatzort Details

Schemmerhofen, Ferdinand-Dünkel-Straße
Datum 16.05.2022
Alarmierungszeit 13:07 Uhr
Alarmierungsart Technische Hilfe Stufe 1
eingesetzte Kräfte

Polizei
FW Schemmerhofen, Abt. Schemmerhofen
Technische Hilfe Stufe 1

Einsatzbericht

Ein Anwohner der Ferdinand-Dünkel-Straße meldete der Feuerwehr eine Schlange auf seinem Grundstück. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren auch Polizeibeamten vor Ort. Gemeinsam wurde versucht, herauszufinden um welche Schlangenart es sich handelte. Das Tier war gut 1,5m lang. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich um eine giftige und somit gefährliche Art handeln könnte, wurde ein Fachinstitut in München kontaktiert. Es wurden Bilder von dem Tier den dortigen Mitarbeitern übermittelt. Kurze Zeit später konnte jedoch Entwarnung gegeben werden. Weder giftig noch gefährlich war die Schlange. Es handelte sich eine unter Artschutz stehende Ringelnatter. Daher war ein weiteres Eingreifen der Rettungskräfte nicht erforderlich. Das Tier durfte seinen Weg weiter fortsetzten.

Ringelnattern sind sehr scheue Tiere und sind  insbesondere in Feuchtgebieten und ihrer Umgebung zuhause. Hier leben sie sowohl an langsam fließenden Gewässern wie auch an Seen, Teichen, Sümpfen, Feuchtwiesen und anderen Gebieten mit gutem Beuteangebot. Das an Schemmerhofen angrenzende Risstal bietet daher beste Lebensräume für solche Tierarten. 

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder